Tuesday, July 24, 2007

Hochbegabung und Science Fiction

Über den Hinweis meiner Diplomandin Sabine Laimer, die sich mit Bibliotheksarbeit für hochbegabte Kinder beschäftigt, bin ich auf folgende Master-Arbeit gestoßen: "Hochbegabung und Science-Fiction. Phantastische Zusammenhänge? von Matthias Giger, geschrieben als Abschlussarbeit für den Studiengang "Integrative Begabungs- und Begabtenförderung" der Fachhochschule Nordwestschweiz. - Giger untersucht unter anderem, "ob und in welcher Weise Hochbegabte und Hochbegabung Thema der Science-Fiction sind", und beschreibt zwölf der Science Fiction zurechenbare literarische Texte, die sich mit eben diesen Themen befassen, genauer, darunter "Die Insel der Mutanten" (Olaf Stapledon, 1935), "Slan" von A.E. van Vogt (1946), "Kinder der Sterne" (H. G. Wells, 1937) und Samuel R. Delanys "Babel-17" (1966).

No comments:

Post a comment