Tuesday, December 09, 2008

Der Bibliothekarin "säuerliche Bitternis"

"Allzu sehr ist er mit seiner Gegenwart beschäftigt: mit der Krise seines Magengeschwürs, mit dem muffigen Pulver, das aus den Stapeln vergilbter Papiere aufsteigt und die Karos seines Hemdes einfärbt, mit der säuerlichen Bitternis in den Zügen der Bibliothekarin". Aus Lothar Müllers Rezension "Die Knochen und der Kaffeesatz" zu Filip Florians "Kleine Finger" (Suhrkamp 2008).

1 comment:

  1. Wolf Thomas11/12/08 8:55 am

    Auch hier tummelt sich der Held des Romans wohl auch in Archiven. Ebenfalls in der Besprechung der Süddeutschen.

    ReplyDelete