Friday, February 06, 2009

"Internet bedient Eskapismus-Bedürfnis"

Pressetext meldet am 4. Februar unter dem Titel "Arbeitslose stürmen Blogs und Social Networks. Internet bedient Eskapismus-Bedürfnis in der Wirtschaftskrise": "Jobsuchende, die unfreiwillig über deutlich mehr Freizeit verfügen, stürmen Blogs, soziale Netzwerke und Online-Games, um sich Ablenkung zu verschaffen". Im Artikel sagt der Pressesprecher für "Public Sector & neue Märkte" des Branchenverbandes BITKOM, Christian Hallerberg, dass Medien immer ein wenig "zum Entfliehen aus dem Alltag" dienen und das "zum Beispiel für Jugendbücher, Fernsehsendungen, Kinofilme und daher in logischer Konsequenz auch für das Internet" gelte.

No comments:

Post a Comment

Post a Comment