Friday, June 24, 2011

Was ich beim Ausmisten gelernt habe

Abgesehen davon, dass Leimfarbe Teufelswerk ist und dass Silikon eine der ekligsten Substanzen auf Gottes Erdboden ist, hab ich zwei wichtige Sachen beim Umzug und dem damit verbundenen Ausmisten gelernt:

1. Gewand, bei dem im Geschäft der leiseste Zweifel oder Gedanken wie "irgendwann wird mir das schon passen" oder "ich sollte nicht immer schwarz tragen" auftauchen, sollte nicht gekauft werden. Irgendwann landet es nämlich mitsamt dem Preisschild im Altkleidercontainer.

2. Es hat keinen Sinn, Nahrungsmittel "für besondere Anlässe" aufzuheben. Ich denke da an besondere Sachen, die man sich einmal gönnt, oder auch Urlaubsmitbringsel - in den letzten Jahren waren das zum Beispiel Blaubeersuppe aus Finnland, Spreewaldgurken aus Deutschland, Fisch-Suppenwürfel aus Schweden und Ice Jelly aus Singapur. Irgendwann landet es vermottet und/oder abgelaufen und/oder von selbst gehend mitsamt der Originalverpackung in der Mülltonne. Lebe den Augenblick :-)

No comments:

Post a comment