Friday, November 15, 2013

Urbaner Klimaschutz-Lehrgang

Der Urbane Klimaschutz-Lehrgang, dessen nächster Durchgang im Jänner 2014 startet, befähigt zu wirksamer Klimapolitik in der Stadt: Wie wirkt sich der Klimawandel in Städten aus? Welche Klimaschutzmaßnahmen kann man in Städten umsetzen? Welche ersten Schritte sind umgehend möglich?

Zielgruppe: alle Interessierte, insbesondere Grüne MandatarInnen, FunktionärInnen, AktivistInnen, MitarbeiterInnen und ehrenamtlich Engagierte der Lokalen Agenda 21 sowie Organisationen bzw. Einrichtungen, die auf Bezirksebene und in städtischen Bereichen tätig sind.

Termine: Modul 1 (Tag 1+2): 20. und 21. Jänner 2014, Ort: Innsbruck. - Modul 2 (Tag 2+3): 17. Und 18. März 2014, Ort: Salzburg. - Modul 3 (Tag 3+4): 19. und 20. Mai 2014, Ort: Wien. - Zwischen den Präsenzseminaren gibt es von TutorInnen begleitete Online-Lernphasen.

Lehrgangsziele: Ziel dieses Lehrganges ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen in den Bereichen Klimawandel und Klimaschutz mit besonderem Augenmerk auf den urbanen Raum. Dabei steht die Förderung der Motivation und Kreativität der TeilnehmerInnen zur Entwicklung und Umsetzung von Klimaschutzprojekten, -aktivitäten und -maßnahmen im Vordergrund.

Lehrgangsinhalte: Die Inhalte des Lehrgangs beleuchten verstärkt die städtischen Gegebenheiten und Besonderheiten in den Bereichen Energie, Mobilität und Verkehr, Raumplanung und Bodenschutz, öffentliche Beschaffung, Lebensstil, Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung sowie Partizipation. Renommierte ExpertInnen präsentieren wissenschaftliche Grundlagen im Klima- und Energiebereich, internationale und nationale gesetzliche Rahmenbedingungen sowie praxisnahe (Best Practice) Beispiele und Handlungsmöglichkeiten im urbanen Klimaschutz, wie z.B. Energieeffizienzmaßnahmen oder nachhaltige Mobilitätskonzepte.
Praxisteil: Wesentliches Augenmerk wird im Rahmen des Lehrgangs auf konkrete Umsetzungsmöglichkeiten und Praxisnähe gelegt. Im Zuge des Lehrgangs werden die TeilnehmerInnen eine Projektarbeit mit Bezug zu ihrer Stadt bzw. zu ihrem Bezirk erstellen. Darüber hinaus wird ergänzend eine e-Learning Plattform zu klimaschutzrelevanten Themen mit e-Learning Aufgaben und Angeboten zur Vernetzung bereit gestellt. - Programm als pdf.

Gruppenbild von Menschen mit Zertifikaten
Gruppenbild vom ersten Urbanen Klimaschutz-Lehrgang, April 2013, Klimabündnis Österreich, Flickr, CC-BY-NC-ND

Der Lehrgang wird – unter der wissenschaftlichen Leitung von Univ.Prof.in Dr.in Helga Kromp-Kolb – von Klimabündnis Österreich und BEAM21 durchgeführt. Lehrgangsleitung: Natalie Weiß (Klimabündnis Österreich), Markus Hafner-Auinger (Grüne Bildungswerkstatt / BEAM 21).

Kosten: 900,- EUR pro TeilnehmerIn (inkl. Ust., Materialien und Kaffeepausen). Stipendien über die jeweiligen Bezirks- oder Gemeindekoordinationen werden in manchen Bundesländern angeboten - bitte hierfür an die jeweiligen Kontaktpersonen wenden.

Anmeldung: Natalie Weiß, Klimabündnis Österreich, natalie.weiss(at)klimabuendnis.at oder 01/581588123. Anmeldeschluss: 9. Dezember 2013.

No comments:

Post a comment