Tuesday, April 15, 2008

Bibliotheksmahngebühren und Kreditwürdigkeit

"A library fine is not really a debt, Mr. Kleinman argues, and should not be covered by regulations that allow collection agencies to report bad consumer behavior". Anne Barnard und Jo Craven McGinty schreiben in ihrem Artikel "How One Overdue Book Can Hurt a Credit Record" in den NY Times vom 26. Dezember 2007 über die Frage, ob unbezahlte Mahnspesen der Bibliothek sich auf die Bonität einer Privatperson niederschlagen sollen. Ein Mandant des erwähnten Anwalts Kleinman mit satten 295 Dollar Schulden bei der Bibliothek in Queens hat ein von Bibliotheken beauftragtes Inkassobüro deswegen nämlich verklagt.

No comments:

Post a comment